Insbesondere für kleine und mittelgroße Unternehmen gibt es eine Reihe von staatlichen Zuschüssen für Unternehmensberatung, je nach Programm von 500-900 EUR pro Beratungstag. Dr. Lutz Ellermann ist für diese Programme zertifiziert. 

Hier geben wir einen kurzen Überblick über die wichtigsten Programme, mit denen wir arbeiten. Dazu zählen:

unternehmensWert: Mensch

Für die Bedürfnisse des Mittelstandes – mit der Absicht eine moderne Personalführung, Kompetenzentwicklung und Unternehmenskultur zu fördern.

Ziele des Programmes sind u.a.:

  • Kleine und mittlere Unternehmen zu unterstützen, insbesondere in den Themenfeldern Personalführung, Kompetenzentwicklung, Chancengleichheit und Gesundheit.
  • Eine innovations-, motivations- und gesundheitsförderliche Unternehmenskultur zu etablieren.

Zielgruppe: Unternehmen von bis zu 10 bzw. 250 Mitarbeitern, je nach Bundesland.

  • In Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Brandenburg, Sachsen-Anhalt gilt das Programm für Unternehmen von bis zu 10 Mitarbeitern. (bei mehr Mitarbeitern gibt es in NRW die Potentialberatung – siehe unten.)
  • In den restlichen Bundesländern können Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern das Programm in Anspruch nehmen.

50-80 % staatliche Förderung für bis zu 10 Beratungstage – 500-800 EUR pro Beratungstag

  • Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern erhalten einen Zuschuss von 800 EUR pro Beratungstag (80 %), maximal also 8.000 EUR von 10.000 EUR Beratungshonorar.
  • Unternehmen von 10-250 Mitarbeiter erhalten einen Zuschuss von 500 EUR pro Beratungstag (50 %), maximal also 5.000 EUR von 10.000 EUR Beratungshonorar.

Mehr Informationen hier.

unternehmensWert: Mensch Plus

Digitale Transformation und Innovationskultur fördern

Ziele des Programmes sind u.a.:

  • Kleine und mittlere Unternehmen bei der Nutzung der Chancen der Digitalisierung zu unterstützen, z.B. bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, bei der Verbesserung der Arbeitsorganisation mit digitalen Werkzeugen und der Etablierung neuer Arbeitsformen inkl. neuer räumlicher Lösungen und Homeoffice.
  • Lern- und Innovationsprozesse zu etablieren, bei denen die Mitarbeiter Verantwortung übernehmen.

Zielgruppe: Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern

  • Voraussetzung ist, dass die Unternehmen offen sind für einen beteiligungsorientieren Prozess, bei dem die Führungskräfte und Mitarbeiter in einem Team selbstständig die Ergebnisse erarbeiten und Veränderungen umsetzen – mit gewissen Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten für die Chefs bzw. die Geschäftsführung. Dieses auf der Scrum-Methode basierende Rollenmodell ist verpflichtend für die Förderung.

Staatliche Förderung von 9600 EUR für 12 Beratungstage

  • Von 12.000 EUR Gesamthonorar in diesem Programm werden 80 % gefördert über einen Zeitraum von 6 Monaten.

Mehr Informationen hier.

Potentialberatung

Das Förderprogramm in NRW dient dazu, im Mittelstand Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zukunftsorientiert zu sichern und auszubauen.

Ziele des Programmes sind u.a.:

  • Unternehmen bei Veränderungsprozessen zu unterstützen, z.B. bei Herausforderungen der Digitalisierung, Globalisierung, technologischem Fortschritt (inkl. disruptiven Innovationen).
  • Arbeit so zu gestalten, dass sie den Bedürfnissen der Menschen gerecht wird, z.B. nach Sicherheit, Gesundheit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Potentiale des Unternehmens und der Mitarbeiter zu entwickeln.

Zielgruppe: Unternehmen von 10-250 Mitarbeitern

  • Unternehmen in NRW von 10 bis 250 Mitarbeitern, einschließlich Non-Profit-Organisationen und Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

Förderung: Zuschuss von 500 EUR pro Beratungstag, maximal 5.000 EUR für 10 Tage

  • Die Beratungstage können innerhalb eines Zeitraums von bis zu 3 Jahren in Anspruch genommen werden.

Mehr Informationen hier.

BAFA-Programm zur Förderung unternehmerischen Know-hows

Ein breit angelegtes Förderprogramm zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragestellungen sowie zu speziellen Beratungsthemen.

Spezielle Beratungsthemen sind unter anderem:

  • Fachkräftesicherung und -gewinnung
  • Gleichstellung und besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Förderung von Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Zielgruppe: Kleine und mittelständische Unternehmen gemäß der KMU-Definition

  • Jungunternehmen, die nicht länger als 2 Jahre am Markt sind.
  • Bestandsunternehmen ab dem dritten Jahr nach Gründung.
  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Förderung: Zuschuss von 500-900 EUR pro Beratungstag, je nach Unternehmensart und Bundesland

In der Regel gelten

  • Für Jungunternehmen, Zuschuss von 2.000 – 3.200 EUR von 4.000 EUR Beratungshonorar.
  • Für Bestandsunternehmen, Zuschuss von 1.500 – 2.400 EUR von 3.000 EUR Beratungshonorar.
  • Für Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, Zuschuss von 2.700 EUR von 3.000 EUR Beratungshonorar.

Mehr Informationen hier.

Sie sind neugierig geworden?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! Wir freuen uns über Ihr Interesse und beantworten gerne Ihre Fragen rund um unsere Angebote.

Schreiben Sie uns
Rufen Sie uns an