Was hat die Corona-Krise uns Positives gebracht?

Die gezwungene Ruhe und Entspannungszeit während des Lockdowns im Frühjahr fanden viele gar nicht so schlecht. Kunden sagten zu mir: „Man konnte einfach nur Sein und musste nichts tun.“ „Es ist nicht mehr so hektisch.“ „Ich mache viel mehr Sport.“ „Ich bin viel mehr mit meiner Familie zusammen.“

Klar – es gibt auch viele, für die die Zeit noch stressiger ist als sonst. Familien mit Kindern zuhause – Mama und Papa überlastet im Homeoffice. Unternehmer/-innen in vielen Branchen mit Existenzängsten, wie z.B. in der Veranstaltungsbranche.

Warum schicke ich Euch ich das? Vor einiger Zeit bin ich aufgewacht und dachte mir: Ich schreibe einen Beitrag zum Thema Ruhe im Wald. Den schicke ich Euch jetzt, um vielleicht manchen eine Erinnerung oder einen Impuls für sein tägliches Leben zu geben.

Den Wald nutzen – privat und geschäftlich

Wenn ich voll bin – also nicht mit Alkohol – sondern im Kopf und Geist, gehe ich in die Natur. Als wegen Corona nichts mehr ging außer Homeoffice waren meine Frau und ich jeden Tag nach der Arbeit im Wald. Super. Die Ruhe auf den Wegen zwischen den Bäumen – oder an einem See. Das Wasser kräuselt sich, die Sonne scheint. Die Pflanzen und Tiere sch…n auf Corona.

Was bringt der Wald? Energie und Stille

Der Wald lädt uns auf – mit einer guten Energie. Ihr kennt vielleicht den Begriff „Waldbaden“. Die positiven Schwingungen im Wald werden auch zu Therapiezwecken eingesetzt. Zudem kann man beim Beobachten der Pflanzen, Blumen und Tiere im Wald – wie Eckard Tolle sagt – die Stille hinter den Dingen sehen und fühlen.

Waldcoaching und Mitarbeitergespräche im Wald für einen besseren Flow

Die positive Energie im Wald kann man ebenfalls geschäftlich nutzen. Das mache ich in Form von Waldcoaching seit Anfang des Jahres. Mit Abstand gehen wir ein bis vier Stunden in den Wald und lösen Herausforderungen, sowohl in Unternehmen als auch privat. Gehen bringt Dinge in Bewegung, in den Flow. Zwischendurch stehen, entspannen, die richtigen Entscheidungen treffen. Und die Waldenergie aufsaugen, einfach mal nichts sagen. Bisher waren alle begeistert. Einer meiner Kunden hat sogar schon ein Mitarbeitergespräch im Wald geführt – in Bewegung. Warum denn im Büro?

ecofeel Business Walk im Wald

Diesen Freitag veranstalten wir zum ersten Mal ein Unternehmer/-innen-Treff im Wald, zum Austausch, zum Netzwerken, vielleicht zum Geschäfte machen und natürlich zum Entspannen – also nach der Woche „runterkommen“ und den „Kopf frei kriegen“.
Wann? 9.10.20, 15 – ca. 16:15/16:30 Uhr
Treffpunkt: Donatusparkplatz, Erftstadt-Liblar (direkt neben dem Bahnhof).
Wenn Ihr spontan Interesse habt, gebt mir bitte eine kurze Rückmeldung.

Innere Ruhe im Wald – auch dauerhaft.

Vielleicht gibt der Text Euch den Impuls: Geh öfters in den Wald! Genieße die Ruhe auch nach dem Lockdown, jetzt wo die Zeit wieder stressiger wird! Dann würde ich mich freuen. Viele machen das schon. Die Besucherzahlen im Wald haben sich in der Krise verdoppelt, sagte uns der Verantwortliche für das Waldgebiet. Aus meiner Erfahrung bringt äußere Ruhe innere Ruhe und das Gehen Dinge in Bewegung.

Euch eine gute Zeit – vielleicht auch im Wald – vor allem im Herbst und Winter, wo man ohnehin viel drinnen ist. Und denkt dran: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung 😉.

Sie sind neugierig geworden?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! Wir freuen uns über Ihr Interesse und beantworten gerne Ihre Fragen rund um unsere Angebote.

Schreiben Sie uns
Rufen Sie uns an